Vegane Snacks für unterwegs: Alles nur willenssache? Deine schnelle Lösung wartet!

Klar, daheim kochen ist einfach. Doch was passiert, wenn du dein gewohntes Umfeld verlässt? Hast du keine Lust auf verhungern oder un-veganes Essen zu dir nehmen? Keine Sorge, dass musst du auch nicht. Wenn du vegane Snacks für unterwegs nutzt. Klingt einfach, doch ist es das auch? Lass es uns herausfinden 😉

Vegan und unterwegs sein ist nicht vereinbar!vegane snacks für unterwegs = unmöglich

Zumindest war das mein Glaubenssatz bevor ich mich damit beschäftigte. Ich hatte „Angst“ mich dieser Herausforderung zu stellen. Deshalb habe ich mich auf wenig bekanntes verlassen und damit meine Auswahl sehr eingeschränkt. Dass kannst du zwar auch machen, aber es geht auch mit mehr Vielfalt. Vielfalt an Lebensmitteln.

Denn ein was durfte ich lernen: etwas kreativ sein und flexibel reagieren hilft ungemein, ganz neue Lösungen zu finden. Lösungen von denen du vorher keinen blassen Schimmer hattest. Entweder weil du selbst darauf kommst (der „Aha“-Weg) oder weil du vielleicht hier den ein oder anderen Tipp mitnimmst (der „Belesene“-Weg).

Ziel ist es dir diese Angst bzw. Ungewissheit zu nehmen. Denn vegane Ernährung darf Spaß machen in allen Lebensbereichen. Da gehört auch das schlemmen außerhalb der eignen 4 Wände dazu.

Scheiß egal ob gesund oder nicht. Passe auch hier dich an deine Vorliebe und Wünsche an. Denn klar gibt es große Leitlinien. Doch niemals ein richtig oder falsch. Denn du bist komplett anders als ich und wir sind anders als dein Nachbar. Deshalb ist es wichtig deine persönliche Umsetzung daraus zu machen.

Welche Möglichkeiten habe ich?

Ehrlich gesagt ziemlich viele. Magst du mir noch nicht glauben, jedoch ist es wahr. Fangen wir da an, wo es noch „einfach“ ist. Zumindest es einfachere Bedingungen gibt: bei dir daheim. Oder um es genauer zu machen in deiner Küche.

Wenn du jetzt schon Schweiß-Perlen auf der Stirn hast: keine Sorge, du musst genau für eine einzige Person erstmal dein Essen zubereiten: dich. Und wenn es scheiße schmeckt, musst auch nur du das essen… Damit es nicht dazu kommt, findest du am Ende des Artikels eine Menge Rezepte.

Mein Tipp: halte dich anfangs an die Rezepte und probiere nur kleine Veränderungen aus. Gerade neue Lebensmittel lernst du so „richtig“ zu verwenden. Richtig, dass es am Ende auch schmeckt. Denn so schön gesunde Ernährung auch ist, solange es dir nicht schmeckt, wirst du nicht dran bleiben.
Denn täglich quälen etwas zu essen nur weil es gesund ist, ist dämlich! Ich wiederhole mich gerne: vegane Ernährung darf Spaß und Genuss vereinen und das IMMER wieder.

vegane snacks für unterwegs - machen oder kaufen

Also Lösung Nr. 1 ist das klassische vorkochen

So nicht: Du gibst aus lauter Verzweiflung viel Geld für schlechtes Essen aus und ärgerst dich hinterher, weil du dich unwohl, überfüllt und träge fühlst.
Besser so: Bereite dir dein Essen am Vorabend zu und nimm es am nächsten Tag in einer Tupperbox mit. Entweder kochst du am Wochenende für mehrere Tage vor und frierst das Essen portionsweise ein, oder du bereitest am Vorabend einfach die doppelte Portion zu.
– bevegt.de/vegan-unterwegs

Damit wirst du pro-aktiv. Heißt du entscheidest vorab, was du essen wirst. Damit bist du super vorbereitet für jede Situation. Denn egal ob am Arsch der Welt oder in der Großstadt: dein mitgebrachtes Essen kannst du überall genießen.
(Nimm dir vorab Besteck mit… das könnte sonst die nächste Hürde sein. Plastikbesteck gibt es ziemlich überall kostenlos. Nur am Rande erwähnt)

„Dafür habe ich keine Zeit!“ Sicher oder ist das nur eine gute Ausrede? Du brauchst gar nicht unbedingt mehr Zeit. Ein ganz einfacher Tipp ist beim Abendessen / Frühstück einfach sofort die doppelte Menge zu zubereiten…wenn es alles in deine Kochgefäße passt natürlich 😀 Dann hast du mit einmal kochen 2 Essen gezaubert. Einmal Aufwand mit kochen, spülen und co. = 2 x essen. Easy vegan 😉

Lösung Nr. 2 vegane Snacks für unterwegs einkaufen

Schön und gut, aber vorkochen geht nicht immer. Richtig, egal welchen Grund es hat und warum, auch hier steht NICHT Hunger leiden auf dem Plan. Denn es ist auch egal ob Discounter oder Bio-Laden: Das vegane Angebot explodiert. Ja, oft auch die Preise dafür doch hier gilt es die richtige Auswahl zu treffen.

Fangen mir mit den absoluten Basics an: Obst und Gemüse. Hä?! So einfach? JA! Denn dieses Angebot gibt es in fast JEDEN Supermarkt. Beim Obst darfst du auch deine Lieblinge setzten. Idealweiser verwendest du saisonale Produkte. Da stimmt der Preis und der Geschmack ist einfach geiler. Das ganze regional gekauft schießt den Vogel ab :D.

Klar, für Mangos z.B. brauchst du einen Schäler und nicht alles Obst gibt es reif zu kaufen. hier gilt: Flexibel anpassen und freundlich nachfragen. Oft finden sich im direkten Gespräch Lösungen, wie z.B. „überreifes“ Obst für dich oder das bestimmte Lebensmittel direkt „weiterverarbeitet“ werden können.

So ziemlich jedes Gemüse kannst du roh essen. Wenn dir das zu fade ist, dann hole dir dazu einen Dip. Egal ob Humos, irgendein Aufstrich oder sonst was. Kleiner Preis und super Ergänzung zum Gemüse. Meine „Entdeckung“ war, dass ich auch Brokkoli super roh genießen kann. Richtig Klischeehaft wird es, wenn du ihn direkt von der Pflanze isst. Keine Sorge es schmeckt und mit Dip gleich noch besser.

Aber das macht doch nicht lange satt?vegane snacks für unterwegs mais-amaranth-Waffeln

Kann sein, muss aber nicht. Kommt natürlich auf dein Essverhalten an. Wer mich auf Snapchat verfolgt weiß das ich neben den Rohkost Versionen einen ungeschlagenen Leibing habe:

Mais-Amaranth-Waffeln von Alnatura *-* Ungelogen, das ist fast eine Sucht. Positive Sucht. Das schmeckt wie Popcorn in super gesund und günstig. 115 gr. kosten 0,95 €. Noch günstiger sind die „normalen“ Maiswaffeln mit 0,65 €. Alles Bio, alles mit super einfacher Zutatenliste und mega lecker. Auch hier kannst du mit Obst / Dips (auch gerne in süß). ergänzen.

Nein, ich bekomme nichts davon von Alnatura…noch nicht 😀

Auch mit Schokoladenüberzug eine nette Abwechslung, die sättigt. Klar, etwas mehr Zucker, jedoch wenn du das magst, dann schlag zu 😉 Ein weiterer Klassiker sind Nüsse. Egal ob als Studentenfutter, Premium-Nuss-Mischung oder einzeln verpackt. Setzte hier auf ungesalzen und auch sonst möglichst unverarbeitete Quellen. Das spart dir unnötige Zutaten.

vegane snacks für unterwegs - Nüsse + TrockenfrüchteNeben den Nüssen oft zu finden: Trockenfrüchte und diese Gemischt mit Nüssen. Klar, auch das getrocknete Obst liefert super viele Nährstoffe und du kannst davon deutlich mehr Essen. Wichtig: Trinke dazu genug, denn das fehlende Wasser ziehen die Früchte in dir wieder zu sich. Meide die geschwefelte Version. Warum?

Oft werden Trockenfrüchte geschwefelt, also mit Schwefeldioxid behandelt. Dadurch behalten Sie ihre helle Farbe und Mikroorganismen können sich nicht vermehren. Allerdings werden durch diesen Prozess Vitamine, vor allem Vitamin B1, und Folsäure zerstört. Und die Schwefelung kann auch gesundheitliche Folgen haben: Bei empfindlichen Menschen können Kopfschmerzen, Übelkeit und Magenprobleme auftreten und bei Asthmatikern sogar Asthmaanfälle ausgelöst werden.

[…] Laut Stiftung Warentest sollten Verbraucher zu höherwertigen Produkten greifen und nicht zu Billigmarken. Bioware ist eine gute Wahl, da hier auf Schwefelung und andere Behandlungsmittel komplett verzichtet wird.
– eatsmarter.de/trockenfruechte-gesund

Was wenn ich doch geschwefelte gekauft habe?

  1. Im Zweifel die Früchte vor dem Verzehr in heißem Wasser waschen: So wird ein Teil des Schwefels entfernt.
  2. Das nächste Mal einfach andere kaufen
  3. Nicht verrückt machen, den auch hier mal der Großteil deiner Ernährung etwas aus und nicht die Kleinigkeiten 😉

Weitere im Regal kommen wir zu Riegeln und die obigen Zutaten vereint in platter Form. Egal ob in Rohkost-Qualität oder von welcher Marke auch immer. Einfacher und leckerer Snacks. Der Vorteil von Trockenfrüchten, Nüssen und Riegel ist klar die lange Haltbarkeit und die einfache Lagerung.

D.h. konkret. Mache dein Zuhause bzw. deine Taschen zu Mini-Vorratslagern. Macht dich auch am Arsch der Welt satt, wenn du immer was dabei hast. Egal ob du im DM, Lidl, Rewe oder wo auch immer einkaufst: Ziemlich überall findest du diese Lebensmittel.

Neben den leckeren Rawbite Riegeln gibt es viele Firmen, die ähnliche Varianten solcher Riegel anbieten. Als Basis werden meist Nüsse und Datteln, in Kombination mit Trockenfrüchten verwendet.
– sinaswelt.de/vegan-to-go-gesund-unterwegs-essen

Auch ein Bäcker kann dich mit veganen Produkten versorgenvegane snacks für unterwegs - Brot

Frag einfach direkt nach veganen Brötchen. Setzte idealweise auf Vollkorn-Produkte. Bei Bio-Bäckereien kannst du vielleicht auch einen veganen Aufstrich direkt mit drauf packen lassen. Für mich sind Vollkorn-Brötchen mit Viiieeell Körnern der Hit. An alle Gluten- und Brot-Hater:

  1. Vielleicht mag dich Brot auch nicht bzw. denkt du bist auch ungesund.
  2. Brot braucht dich nicht. Es wird ohne dich stärker und härter je länger es lebt

Trink dich fit – egal wo

Eine weitere immer häufig auftretende Form von Obst und Gemüse sind Smoothies. Auch hier hast du die Wahl mit Rezepten diese selbst zu machen oder eben die fertige Version kaufen. Natürlich ist direkt frisch zubereitet bei allen Lebensmittel besser, jedoch ist es immer eine Frage von Zeit vs. Geld. Finde DEINEN Mittelweg und lass dich da auch nicht verrückt machen. Nimm konstruktive Kritik an, vermeide dämliche Kommentare durch ignorieren…das brauchst du genauso wenig wie ich.

Rezepte zur (grünen) Smoothies gibt es hier:

vegane snacks für unterwegs - Smoothies

Weitere 2 Tipps von veganblatt aus dem Artikel „8 gesunde Snacks gegen Heisshungerattacken“ (veganblatt.com/8-gesunde-snacks-gegen-heisshungerattacken)

Teebeutel

Heißes Wasser bekommt man fast überall, guten Tee leider nicht. Deshalb haben wir immer ein paar Teebeutel mit dabei. Entweder den Grünen Tee für die nötige Energie, einen Sweet Chai wenn wir mal wieder Lust auf etwas Süßeres haben oder einen Kräutertee um die Nerven zu beruhigen.

Ingwerwasser

Regt die Verdauung an, beugt einen Blähbauch vor, stärkt das Immunsystem und beugt Heißhunger vor. Ingwerwasser ist definitiv ein Alleskönner, weshalb wir am Morgen immer eine Glasflasche mit waren Wasser und ein paar frisch geschnittene Ingwerstreifen füllen und mitnehmen.

Das Ergebnis: vegan Snacks für unterwegs ist Willenssachevegane snacks für unterwegs - WIllenssache

Gut vorbereitet ist es völlig unproblematisch in der Mittagspause vegan zu essen – mit netten Kollegen und in einer freundlichen Firma wie bei mir ist es natürlich noch leichter.
– leckeresinvegan.de/vegan-unterwegs-mittagspause-und-snacks-im-buro

Egal ob du daheim dein Essen vorkochst, dir unterwegs vegane Snacks kaufst oder beides kombinierst: Sei kreativ. Setzte sowohl auf Obst, Gemüse, Nüsse und / oder gekauftes Essen. Die Abwechslung sorgt bei dir für Genuss und meidet eintöniges Essen. Denn wenn du wirklich vegan leben willst, finden sich Wege. Klar gehören auch „Fehler“ dazu. Doch schon Woody Allen sagte:

If you’re not failing every now and again, it’s a sign you’re not doing anything very innovative.
– Woody Allen

Also habe KEINE Angst davor, mal nicht vorbereitet zu sein. Es werden genau diese Siutationen sein, welche dir ganz neue Möglichkeiten und Ideen aufzeigen. Eine Frage ist und bleibt Entscheidend: „Willst du wirklich vegan Leben?“ Antwortest du mit einem ehrlichen Ja, sind die Hürden deine Stufen nach oben. Hoch zu deinem Erfolg!

Mache dir dein veganen Umsteig einfach und lass dran bleiben das einzige Ergebnis sein. Wie? Durch mein wöchentliches Update direkt zu dir nach Hause. Werde zum VeganThinker und starte durch!

Zünde deinen veganen Turbo!
„Warum?“
Damit wir sofort entspannt und mit Spaß
dein veganes Lebens leben!

Wie? Mit meinem veganen Outing.

NikolaiWeidner-de Veganes Outing - Wie du deiner Oma heute noch erklärst, dass du jetzt Veganer bist!

Kostenlos. Spam ist für Idioten.
Du kannst es jederzeit abbestellen.

Damit die Kreativität in deiner Küche direkt starten kann nun zu den Rezepten:

Unterwegs nur Snacks essen?

Wenn ich mich gesund ernähren möchte, muss ich immer vorkochen?
Nein, keinesfalls. Wie oben schon erwähnt, gibt es auch unterwegs eine große Auswahl an veganen Speisen bzw. nicht-veganen Gerichten, die du flexibel umwandeln kannst, wenn du die Bedienung im Restaurant darauf ansprichst.
– sinaswelt.de/vegan-to-go-gesund-unterwegs-essen

Nö. Kannst du machen, musst du aber nicht. Snacks haben den Vorteil du kannst sie to-go genießen.

Während bei „richtigem“ Essen oft Besteck + Sitzplatz / Stehplatz notwendig ist. Das gehört jedoch nicht zu diesem Artikel, also feste Mittag- / Abendessen.

Jedoch gibt es auch einige Snacks die für manche eher Abendessen sind, das ist klar. Deshalb folgen jetzt eine Menge vielfältiger Inspirationsquellen an Rezepten:

Easy vegan Couscous-Protein-„Salat“

Mein Favorit sind Rote Linsen + Couscous / Bulgur + etwas Rohkost Gemüse und würzen nach Bedarf. Dauert ca. 15 – 20 min und ist super Simpel 😀

  • Rote Linsen kurz einweichen (5 min) und / oder gut ausspülen. Danach 1x aufkochen und warten bis sie sich im Topf öffnen… also sie anfangen zu zerfallen quasi.
  • Die Couscous- / Bulgur-Menge mit der 1,5 – 2 fachen Menge an heißem Wasser übergießen und ziehen lassen.
  • Gemüse, Kräuter klein schneiden. Wenn du magst gegebenenfalls kurz Dampfgaren oder kochen.
  • Fauli-Tipp: klein schneiden und ins kochende Linsen-Wasser mit rein schmeißen. Das spart zusätzlichen Aufwand.
  • Als Soße entweder passierte / gehackte Tomaten, Ajvar, Harissa, vegane Sahne oder was du magst nutzen.
  • Schnittlauch, Petersilie, Knoblauch, Rosmarin oder auch Basilikum passen super dazu.
  • Klar Pfeffer und Salz (vllt Gemüsebrühe) dürfen natürlich nicht fehlen. Alles mischen, abschmecken und fertig.

Snack-Ideen

Mehr Wissen rund um vegane Snacksvegane snacks für unterwegs - Weiterbildung

Und jetzt du! Wie setzt du vegane Ernärhung unterwegs um? Bereitest du dich vor oder liebst du das Abenteuer? Schreib es in die Kommentare 😉

Essen gehen statt selbst aktiv zu werden

Als VeganerIn musst Du nicht auf Restaurantbesuche verzichten. Auch wenn es mittlerweile immer mehr ausschließlich vegetarisch und vegane Lokalitäten gibt, so führt der Großteil der Restaurants größtenteils Fleischgerichten auf der Karte, aber das bedeutet nicht, dass für Dich dort nichts dabei ist.
– lovingvegan.wordpress.com/shorty-vegan-guide-part-8-vegan-unterwegs-verlosung

Natürlich knüpft dieser Artikel an den vom Mittwoch an. Es wird klar: Vegan Essen und Leben geht überall, WENN du es willst. Deshalb schau hier vorbei, für mehr Tipps zum Essen gehen. Denn das hat meistens nicht mehr was mit Snacks zu tun 😀

Veganes Essen zum Mitnehmen in 5 Schritten – verboten einfach & lecker

Make a vegan change!

Nikolai Weidner


Bildquellen:

Gefällt´s dir? Neues entdeckt? Motiviert für dein veganes Abenteuer?
Super, dann hau in die Tasten und inspiriere auch andere damit.

#VeganChanger teilen Inspiration & Motivation!

Danke für’s lesen. Starte jetzt in dein Abenteuer durch!
„Wie?“
Mit meinem veganen Outing.
„Warum?“
Damit du geilste Version DEINES Lebens entdeckst!

NikolaiWeidner-de Veganes Outing - Wie du deiner Oma heute noch erklärst, dass du jetzt Veganer bist!

Kostenlos. Spam ist für Idioten.
Du kannst es jederzeit abbestellen.

2 Kommentare, sei der nächste!

  1. He Nikolaj, hast da einen sehr guten Artikel geschrieben und kannst stolz auf dich sein! Du machst das wirklich sehr gut, das muss ich dir lassen. Bleib da dran, denn das ist ne sehr gute Sache Menschen zu bewegen sich gesünder zu ernähren und ihnen zu zeigen, wie einfach das im Grunde genommen doch ist. Sehr gut Nikolaj, mach weiter so!

    1. Danke Frank 😉
      Wird gemacht, das macht so viel Spaß, da bleibt nichts anders übrig als dran bleiben. Schön, dass auch du andere Menschen mit deinem Youtube-Kanals an deinem Leben teil haben lässt 😉
      Einfachheit siegt, denn nur damit wird der Einstieg leicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.