Vegan macht krank…Nix da! 8 einfache Schritt zur Besserung

Ja, es ist möglich. Und auch mir ist es schon passiert. Ich gebe es zu. Vegan macht krank… Zumindest dann wenn du es zu lässt und auslöst. Ja, richtig gelesen. Doch kannst du als Veganer krank werden? Oder ist das nicht schon eh klar? Finde meine ehrliche Antwort jetzt heraus, damit du aktiv werden kannst. Die 8 Schritte gibt´s am Ende des Artikels 😉

Macht vegane Ernährung krank oder gesund?vegan macht krank - Wahl

Ganz ehrlich, das kommt auf dich an. Vegan leben heißt nicht gleich gesund leben. Fertiggerichte, hoch verarbeitetes Zeug und scheiß Ernährung können auch vegan sein. Viele haben die Illusion, dass vegane Ernährung sofort gesunde Ernährung heißt. NEIN!

Für viele beginnt der Schritt zur veganen Ernährung mit einem Schritt zur gesunden Ernährung. Das passiert oft parallel, bedingt einander jedoch nicht.

Das vegane Ernährung dich gesund machen kann, ist mittlerweile in unzähligen Studien und Erfahrungsberichten bestätigt worden. Ich selbst habe mit der veganen Ernährung meine Gesundheit und Wohlbefinden auf ein neues Level gehoben. Ein nie vorher da gewesenes. Ausprobieren hilft.

Mehr dazu hier

Stichwort Soja-Pudding-Veganer. Das ist jene Veganer-Gattung, welche alles oder vieles durch Ersatzprodukte ersetzt. Gesunde Ernährung ist für die ein Fremdwort. Das diese Gattung Mensch dann

  1. öfters krank wird
  2. Klischeehaft für Mängel und Unterversorgung steht

wundert mich nicht. Jedoch das sind Ausnahmen. Negative. Warum reden dann alle von Mängel, Krankheit und co.?

vegan macht krank - Zweifel

Jeder behauptet es doch!

Stimmt. Alle die, welche es nicht leben und keine Ahnung davon haben. Würdest du einem Kleinkind glauben, wenn es dir Tipps gibt, wie du ein Flugzeug fliegst? Nein.

Wieso nimmst du dann Rat zur veganen Ernährung von Idioten an? Ganz ehrlich, jene welche ihre Fresse am lautesten auf machen, die vegane Ernährung verteufeln, sind die, welche null Ahnung von Ernährung, Gesundheit und Veganismus haben. Diese Idioten gibt es überall. Lass sie dumm bleiben und sein besser.

Wenn du auf die hörst, kannst du gleich dein Jahres-Abo bei der Pharma-Industrie bestellen. Tabletten, Chemie und Müll bringen viel viel Geld und lassen dich lange lange krank bleiben. Du hast die Wahl!

Gesundheit ist mehr als dein Körper

Klar, Gesundheit bringst du wahrscheinlich mit körperlicher Gesundheit zusammen. Doch wie in der Einleitung erwähnt geht es um mehr. Deine Psyche, Geist oder Hirn, nenne es wie du magst, beeinflusst deinen Körper sehr stark. Ja, es geht sich krank zu denken.

Bestes Beispiel ist Stress. Durch die geistige Bewertung und Einstufung der Situation entsteht für manche extremer Stress, für andere bloß eine kleine Herausforderung. Die Einstufung „extremer Stress“ wird deinen Körper aktivieren.
Du bist bereit zu flüchten – Evolution lässt grüßen. Vor allem wenn es sich um negativen Stress handelt. Dein Körper wird das kurzfristig verkraften können. Langfristig wird deine Gesundheit leiden.
Begonnen im Kopf wirst du körperliche Auswirkungen merken. Das geht in fast allen Bereichen.

vegan macht krank - geistige Gesundheit

Warum werde ich krank?

Weil dein Körper in dem Moment überfordert war. Zumindest bei den meisten Krankheiten. Normalerweise schützt dich dein Immunsystem. Heißt wenn die Krankheitserreger von außen kommen, neutralisiert diese dein Körper. Sie werden gefangen, isoliert und abtransportiert.

Wenn jetzt jedoch dein komplettes Schutzteam bereits eine Demo absichert, haben Erreger ein leichtes Spiel. Diese Demo kann z.B. bereits ein andere Krankheitsreiz sein oder irgendwelchen psychischen Stress-Situationen. Egal. Insgesamt wirst du oft nur krank, weil dein Körper geschwächt ist. Deshalb ist es entscheidend, dass du diese Ursache behebst.

Viele Menschen nehmen Chemie und sonstigen Müll, um die Symptome zu verbergen. Der Auslöser bleibt. Das bringt nichts, außer der Pharma-Industrie Geld. Deshalb musst du immer die klar machen: Finde die Ursache. Löse die und die Auswirkungen der Krankheiten werden verschwinden. Das kann lange Dauern oder schnell gehen. Egal. Bleib dran!

Eine super Erklärung liefert dir Kolja Barghoorn:

Was kann ich alleine machen?vegan macht krank - Schlaf

Verdammt viel. Und das ist der große Unterschied, welchen auch ich erkennen durfte. Früher war ich von Krankheiten einfach überfordert. Ich habe werde die Reaktion meines Körpers noch seine Mängel & Bedürfnisse verstanden.

Durch den Fokus auf mich hat sich das geändert. Ich lern(t)e mich kennen. Und das wirst auch du. Als VeganChanger bist du bereit auf dein Körper zu achten.

Ganz einfach fängt es beim Essen an. Wie fühlst du dich nach dem Verzehr von XY!? Gut oder schlecht? Macht es dich müde oder fit? Indem du lernst auf dich zu hören, wirst du auch Krankheiten ganz anders verstehen.

Du wirst herausfinden was du brauchst. Meistens. Dazu gleich mehr. Ich z.B. Weiß das mir folgende Punkte sehr schnell helfen wieder fit zu werden

  • vitaminreiche, bunte Ernährung -> bewusst mehr Rohkost / Grünzeug und einfache (schnell verdauliche) Nahrung
  • gutes Wasser -> gerade bei Krankheit mindestens 3 – 4 Liter / Tag
  • erholsamer Schlaf -> so viel du brauchst! In Dunkelheit, ohne Störung und ohne Stress
  • Pause machen und erholen -> Plane NICHTS. Garnichts ein. Mach dass worauf du in der Situation spontan Lust hast.
  • Reinige dich von Müll -> Entgiften & Darmreinigung mit YoungLiving-Ölen / Flohsamenschalen

Der Schlaf ist für den ganzen Menschen, was das Aufziehen für die Uhr.
– Arthur Schopenhauer

Ja das ist nichts Neues. Ach echt? Braucht es das auch? Nö. Doch ist es wirklich entscheidend, wie bewusst du das umsetzt. Mit dem Schritt zur gesunden Ernährung schafft es dein Körper immer schneller sich selbst zu erholen. Jedoch braucht es einfach Zeit. Das ist völlig natürlich...doch diese wollen sich viele nicht nehmen. Hier einige Beispiele, was die vegane Ernährung bewirken kann:

Die Suche nach der Wunderpillevegan macht krank - Pille

Zum Doktor rennen, eine halbherzige Diagnose erhalten und ganz wichtig ein Rezept mit vielen bunten Medikamenten muss dabei sein. Dabei sollte mindestens mal die Wunderpille sein. Bullshit. Die soll es gar nicht geben. Viele haben lieber kurzfristige Lösungen (fit fühlen durch Chemie) und langfristige Probleme (schwere Krankheiten). Das ist dämlich. Ja es wird überall gelebt. Weil großen Firmen dadurch viel viel Geld verdienen.

Doch willst du deine Gesundheit opfern für den Verdienst anderen? Nein. Sehr gut. Du bist ein VeganChanger. Diese drehen die Situation herum. Das du kurzfristige Probleme (Unwohlfühlen, etwas längere Erholungspause) investierst und dafür langfristigen Lösungen (Gesundheit, Fitness) bekommst.

Das zu verstehen hilft dir extrem. Nimm den Druck aus der Situation. Gönn dir die Erholung. Dein Körper zeigt dir auf, was er braucht. Wenn du es zulässt.

Wahrheit ist eine widerliche Arznei; man bleibt lieber krank, ehe man sich entschliesst, sie einzunehmen.
– August Kotzebue

Veganer meiden doch Ärzte aus Angst!

Nö, doch oft können sie sich selber besser, langfristige und günstiger selbst helfen. Ja, manche Ärzte sind für mich planlose Vertriebspartner der Pharma-Industrie. Ihre Fachbegriffe nutze sie als Schutzschild vor ihrer Unwissenheit. Chemie kann schnell verschrieben werden. Die eigene Provision ist sicher und der Patient weg. Meide es. Es sind nicht alle so, das behaupte ich gar nicht! Doch viel zu viele.

Einem Arzt, der nichts verschreibt, zürnen die Kranken. Sie glauben, sie seien von ihm aufgegeben.
– Epiktet

Hier einige Auflistungen, welche dir bereits weiter helfenFinde gute Ärzte durch dein Netzwerk. Egal ob du Veganer in deiner Nähe fragst / triffst, regionale Facebook-Gruppen beitrittes oder selbst nachfragst. Nur wenn du aktiv wirst, kannst du selbst neue Dinge entdecken. Nicht anders herum. Und du wirst erstaunt sein was du für schöne Entdeckungen machen kannst.

VeganChanger werden proaktiv. Heißt mal auf den Körper hören. Oma fragen, welches Hausmittel sie benutzt. Mal selbst ausprobieren und dazu lernen. Nicht sofort die oben angesprochen Wunderpille suchen. Geduldig sein. Den Grund der körperlichen Schwäche herausfinden. Diesen Auslöser auflösen. Dann werden auch die Auswirkungen abnehmen müssen.

Extreme Situationen brauchen ungewöhnliche Methodenvegan macht krank - Kopf

Ja, die obigen Tipps sind für 90 % der Fälle möglich. Ich weiß. Brüche, schwere Verletzungen gerade bezogen auf das Skelett / Muskelverletztungen und co brauchen fachmännische Hilfe. Erst mal. Denn auch hier ist es primär die Erste Hilfe in Form von Gips, Schienen oder Not-Ops. Danach darfst auch du wieder selbst aktiv werden. Ja, das klingt einfach. Ja, das ist leichter gesagt als getan. Trotzdem ist es wichtig, dass du dich selbst, proaktiv um deine Gesundheit kümmerst.

Damit du im Krankenhaus nicht verzweifelst hier einige gute Quellen dazu:

Vegane Medikamente gibt es nicht?

Sicher, wenn du das willst wirst du auch solche finden. Und noch viel wichtiger ist folgender Punkt: Achte auf dein großes Ziel. Wenn du z.B. gesund Leben willst, das mit veganer Ernährung ist das klasse. Wenn du krank wirst und dir ganz bewusst kurzfristige durch Medikamente helfen willst, ist das auch ok. Wenn das Medikament vegan ist, alles super. Doch auch wenn es das nicht ist, mach dich nicht verrückt. Wenn du danach wieder schneller auf dem gesunden Weg kommst, kommst du deinem Ziel näher.

Es ist Quatsch sich in solchen Fällen in Kleinigkeiten wie Tabletten-Bestandteilen aufzuhalten. Ja, vegan wäre ideal. Doch nochmal: Wenn du dich auch nur unvegane Medikamente danach schneller fit / gesund fühlst und das bist, dann go fot it! Höre auf dich zu verurteilen.

Einen super Beitrag dazu findest du hier:

Medikamente und Veganismus

Perfektionismus ist scheiße! Lege deinen Fokus auf die Dinge, welche wirklich wichtig sind. In dem Fall hilft es dir sicher mehr, statt zu jammern, die Zeit für eine gesunde, vegane Mahlzeit zu nutzen. Davon wirst du weitaus mehr profitieren, als wenn du nur über eine Zutat einer Tablette jammerst. Dein Leben, deine Entscheidung. Mehr dazu im Veganio 4 auf Facebook.

Vegan macht krank, wenn du das willst

Dass die vegane Ernährung für deine Gesundheit steht ist keine Illusion. Unzählige Studien, Erfahrungsberichte und vielleicht auch deine eigene Erfahrungen belegen es. Es hilft dir langfristig mehr aus deinem Leben zu machen. Dazu in Zukunft noch mehr. Hier nochmal deine wichtigsten Tipps kurz zusammen gefasst

  1. Vegan ist nicht gleich gesund -> es kommt auf dich an! Sei VeganChanger oder Pudding-Veganer. Deine Wahl.
  2. Hole dir gute Informationen und meide Jammerlappen -> Schau nach oben zu deinen Leitbildern, nicht hinunter zu den Jammerlappen.
  3. Deine Psyche beeinflusst deinen Körper sehr stark -> halte alle Bereiche deines Lebens fit & gesund.
  4. Krankheiten entstehen durch Mängel / Überforderung oder Schwäche. Löse die Ursache und nicht nur die Symptome.
  5. Gib deinem Körper was er braucht und suche nicht die Wunderpille. -> Reinige dich von Müll in dir!
  6. Werde selbst aktiv, sorge dich um deine Gesundheit, statt die Verantwortung an andere abzugeben.
  7. Setzte auf Fachwissen, wenn es nötig ist. Bleibe trotzdem dein Chef deiner Gesundheit!
  8. Vegan geh überall, wenn du es willst.

Es gibt vorzügliche Medikamente, für die man noch keine passende Krankheit gefunden hat.
– Ephraim Kishon

Wie sind deine Erfahrung mit veganer Ernährung und Krankheiten? Schreib mir deine Lösungen / Probleme in die Kommentare. Ich bin sehr gespannt auf dein Feedback. Vielleicht hast du ja noch andere Tipps 😉

Make a vegan change!

Nikolai Weidner

Gefällt´s dir? Neues entdeckt? Motiviert für dein veganes Abenteuer?
Super, dann hau in die Tasten und inspiriere auch andere damit.

#VeganChanger teilen Inspiration & Motivation!

Danke für’s lesen. Starte jetzt in dein Abenteuer durch!
„Wie?“
Mit meinem veganen Outing.
„Warum?“
Damit du geilste Version DEINES Lebens entdeckst!

NikolaiWeidner-de Veganes Outing - Wie du deiner Oma heute noch erklärst, dass du jetzt Veganer bist!

Kostenlos. Spam ist für Idioten.
Du kannst es jederzeit abbestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.