30 Tage vegan & Du veränderst alles! …oder ist es für´n Arsch? [Teil 2]

Statt einem kurzen 7 Tage Sprint darfst du mehr wollen. Mehr an kostenlosem Coaching für deinen vegan Start. Mehr an Wissen. Mehr an Angebot. Doch hilft das wirklich? Können 30 Tage vegan sein dein Leben beeinflussen oder sogar verändern? Lass es uns herausfinden.

Warum? Damit DU weißt, welche Quelle dich am besten voran bringt. WO du durchstarten kannst. Durchstarten in einen neuen Lebensabschnitt. Vegane Leben ist das Stichwort. Letzte Woche durften schon in der „7-Tage-Klasse“ folgende Coachings gegeneinander antreten:

Jetzt geht es in die 30-Tage-Klasse mit folgenden beiden vertretern:

Hier geht´s zu Teil 1 „Sind 7 Tage vegan mit den kostenlosen E-Mail-Coachings wirklich möglich? [Teil 1]“

30 Tage vegan leben made easy30 Tage Vegan Veganstarter_peta-Opt_in

Peta. Bekannt für Tierschutz und damit auch die vegane Ernährung liefert dir 30 Tage Wissen. Wissen natürlich für deinen Arschritt ins vegane Leben. Damit steht auch hier eine Größe an Organisation hinter dem Angebot. Ich meine, hallo Peta und Albert Schweitzer Stiftung sind nicht irgendwer 😀

Jeder ist willkommen, wenn er will

Wer: jeder, der Interessiert ist am veganen Leben. Damit schränkt Peta die Zielgruppe nicht weiter ein. Das Ziel ist klar: 30 Tage Inspiration für deinen Schritt ins vegane Leben. Ob du vorher Fleisch isst oder schon vegetarisch bist, scheint egal zu sein.

30 tage vegan Veganstart-wer

Wie die Überschrift dir verrät ist Interesse natürlich die Grundlage. Ach ne, echt? 😀 Peta bringt das auf der Webseite veganstarter.de durch folgende 3 Punkte auf den Punkt:

30 tage vegan Veganstart-warum

Zusätzlich locken Testemonilas, also 3 Erfahrungsberichte von Absolventen und folgendes Zitat dich direkt zu starten.

Noch nie war es einfacher die vegane Ernährung auszuprobieren. Wir begleiten Sie Schritt für Schritt.

Profis am Werk

Alleine die Seite Veganstarter.de und das Intro-Video zeugt vom professionellen Auftreten. Ich finde die Seite genial und die beste unter den 4 Coachings. Das Video ist absolut passend, der Seitenaufbau sehr professionell und übersichtlich. Da macht es Spaß sich einzutragen. Auch hier finde ich den Namen überflüssig und es gilt die gleiche Kritik wie bei der „Vegan Taste Week“ erwähnt.

Der Aufbau der E-Mails ähnelt etwas dem der Vegan-Taste-Week. Großer, auch hier arg großer, Header (oberster Teil) mit Logo. Direkt dazu gesellt sich das Tagesthema als kleinerer Balken darunter. Super, da so jeder Tag ein klares Thema hat. Darunter folgt ein kurzes Intro. Danach links Textblöcke und rechts Quellen mit weiterführenden Informationen. Ja sehr ähnlich sogar…ob diese Gemeinsamkeiten nicht nur Zufall sind… egal 😀 Also vom Design einheitlich, schlicht und sehr ansprechend. Weiter so!

30 Tage vegan Veganstart-Testenomial

Als direkte Expertin wird Felicitas vorgestellt, unter deren Namen alle E-Mails zu dir kommen. Klar, direkter Ansprechpartner ist einfach persönlicher als eine große Organisation. Ob und wieviel Einfluss Felicitas direkt auf das Coaching hatte, kann und will ich gar nicht beurteilen. Sehr gut finde ich folgenden Punkt, welche in jeder E-Mail erwähnt wird:

Wenn Sie noch Fragen haben, schreiben Sie mir eine Mail an veganstart@peta.de und ich beantworte sie Ihnen gerne persönlich.

Up´s & Downs mit allem an Board

Das Warum habe ich ja schon erwähnt. Übersichtlich und sehr hilfreich finde ich die Betreffzeilen. Diese haben von Tag 1 bis 30 die Nummerierung, was im Nachgang die Übersicht beibehält. Super finde ich, dass die meistens Themen direkt im Betreff erwähnt werden. Deshalb finde ich in den letzten 4 Tage die Betreffzeilen auch unpassend, denn dort steht „schon 27/28/29/30 Tage vegan“. Nichts, was mit dem Inhalt direkt zu tun hat.

30 Tage vegan - Veganstart-Betreffezeilen_Ende

Damit um Inhalt. Echt hilfreich finde ich, dass es neben dem E-Mails Zusatzmaterial gibt. Wie zum Beispiel die Checkliste für die 30 tage. Eine PDF, an der du dein tägliches dran bleiben mit Kreuzen dokumentieren darfst. Grundsätzlich passt der Aufbau innerhalb der Email super zusammen. Heißt konkret das in der linken Spalte erwähnte Thema passt zusammen mit dem was rechts an weiterführenden Quellen (Bücher, Artikel) angeboten wird. Vorteil gegenüber der Vegan Taste Week.

Ebenfalls hilfreich finde ich die tägliche Rezepte, wodurch jeden Tag Inspiration in allen kulinarischen Richtungen (Hauptspeise, Süß, salzig und co.) vorhanden ist. Passend dazu gibt es von Peta an Tag 4 einen Wochenspeiseplan. Dieser hat mich vom Design her enttäuscht, da er nicht zu dem sonst sehr modernen auftreten passt. Inhaltlich lieferte er dir die Grundlagen der veganen Ernährung (Getreide, Gemüse, Obst und Hülsenfrüchte) auf vielfältige Art und Weise.

Quatsch ist meiner Meinung nach vor mehr als 2 Portionen Obst zu warnen, wegen dem Zucker. Beziehungsweise davor zu dem Zucker aus dem Obst ja nicht noch mehr aus Süßigkeiten zu dir zu nehmen. Es besteht ein riesen Unterscheid zwischen natürlichen und industriellen Zucker. Hau natürlich und unverarbeitet rein, was du magst, meide nach und nach industriellen Müll. Ende.

Entdeckt: Widerspruch in sich!

Ein Punkt der mir sehr negativ aufgefallen ist, stellt einen Widerspruch da. An Tag 10 wird empfohlen UNBEDINGT die Ersatzprodukte von Veggie-Life auszuprobieren. An Tag 26 wird dann beim Thema Abnehmen so geschrieben:

Wichtig: Viele verarbeitete Produkte (auch vegane Produkte) enthalten unnötig viel Fett. Daher sind figurbewusste Menschen besser damit beraten, mit frischem Gemüse, Vollkornprodukten, Linsen, Bohnen, Erbsen oder anderen unverarbeiteten veganen Zutaten ein kalorienarmes aber nährstoffreiches Menü selbst zuzubereiten.

Ich finde ab und zu Ersatzprodukte eine leckere Abwechslung. Unbedingt muss du sie definitiv nicht ausprobieren. Eben weil sie oft viel Fett, Salz und Zucker enthalten. Schade dass hier einerseits stark geworben wird, um am Ende das wieder einzuschränken. Mein Wunsch: eine klare Linie, bitte.

Die ersten E-Mails überzeugen mich Inhaltlich voll, mit der Zeit habe ich das Gefühl, die Tage dürfen nur noch gefüllt werden. Schade. Warum? Weil einerseits das Intro ein Problem A nennt, der Inhalt darunter das Thema B bearbeitet. Finde ich das passt ab und zu einfach nicht zusammen. Zusätzlich werden teilweise einfache Linksammlungen (Artikel / Videos) als E-Mail-Coaching des Tages angeboten.

Motivation am Start

Ja, jeden Tag mega Content ist zu viel. Klar. Doch dann mal richtig viel liefern, danach irgendwie nur ein paar kleine Links finde ich seltsam. Motivierend sind die wöchentlichen Lobs und die Anerkennung es bis zu Tag 7 / 14 oder 30 geschafft zu haben. Das gibt Energie, Anerkennung tut sowieso gut und lässt einen Dran bleiben.

30 Tage vegan Veganstart-7Tage-Belohnung

Thematisch finde ich fehlt am Anfang ein Punkt. Tag 15 beschäftigt sich mit dem Thema Gegenwind an Tag 6 wird bereits das Thema Feste und Veranstaltungen erwähnt. Tag 7 wirbt mit „du bist nicht alleine“ und auf der Webseite wird geworben mit tausenden von Absolventen.

Fehlende Gemeinschaft 🙁

Und nun? In der E-Mail sehe ich 2 Videos mit Leitbildern, eine riesen Liste voller andere bekannter veganer und ich sitze alleine da. Alleine, weil ich weder mit den anderen tausenden Absolventen noch den gezeigten Leitbildern interagieren kann. Ja, für Anfragen ist die E-Mail da, ich weiß. Doch wo ist die Gemeinschaft!? Ich will doch auch einfach mal ohne konkretes Problem mich austauschen. Das fehlt mir hier. Klar gibt es unzählige Communities, jedoch wenn hier eben ein Start-Paket Angebot wird, gehört dieser Punkt für mich dazu.

30 Tage vegan Veganstart-OptIn

Eine super Abwechslung bietet ein kurzes Quiz, welches dich prüft. Das sorgt für Spaß und einfache kleine Erfolge. Vielleicht wäre das am Ende nochmal als kleine Abschluss-Challenge eine gute Ergänzung. Wie schon erwähnt fehlt mir gegen Mitte / Ende oft zum einen die Lösung des angesprochenen Problems in der E-Mail. Zum anderen wird der Content teilweise sehr „sparsam“, jedoch habe ich das ja schon erwähnt.

Insgesamt liefert Peta mit ihrem Veganstart-Coaching ein 30 tägiges rund-um-Paket an Wissen. Mit etwas Luft nach oben, kannst du hier ziemlich alles finden, was du brauchst, um vegan zu Leben. Optisch top, inhaltlich etwas schwankend und trotzdem sehr motivierend ist dieses E-Mail-Coaching eine klare Empfehlung von mir. Durchstarten kannst du hier: veganstart.de

Der letze Mitstreiter im Kampf ist das Angebot von Animal Equality „Love Veg“. Erfahre alle Stärken, Schwächen und wer sich den Gesamtsieg holt!

Gefällt´s dir? Neues entdeckt? Motiviert für dein veganes Abenteuer?
Super, dann hau in die Tasten und inspiriere auch andere damit.

#VeganChanger teilen Inspiration & Motivation!

Danke für’s lesen. Starte jetzt in dein Abenteuer durch!
„Wie?“
Mit meinem veganen Outing.
„Warum?“
Damit du geilste Version DEINES Lebens entdeckst!

NikolaiWeidner-de Veganes Outing - Wie du deiner Oma heute noch erklärst, dass du jetzt Veganer bist!

Kostenlos. Spam ist für Idioten.
Du kannst es jederzeit abbestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.